Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

DAS DEUTSCHE LAUREL & HARDY FORUM

Laurel & Hardy http://files.homepagemodules.de/b83062/f12t203p1224n1.jpg
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 21 mal aufgerufen
 Stummfilme
Oliver Hardy Offline




Beiträge: 927

29.05.2018 13:42
Sailors Beware – Die Dame mit den langen Fingern antworten

Sailors Beware – Die Dame mit den langen Fingern

Stummfilm / 20 min. / Erstveröffentlichung: 25. September 1927

Regie: Hal Yates, Fred Guiol

Drehbuch: Hal Roach

Dick und Doof:

Schicksal in Uniform (Folge 24)
Der Lümmel im Kinderwagen (Folge 85)

Zwei Herren dick und doof: Die Dame mit den langen Fingern (Folge 24)

Darsteller:

Oliver Hardy (Purser Cryder, Zahlmeister, Chefsteward)
Stan Laurel (Chester Chaste, Taxifahrer)
Frank Brownlee (Kapitän Bull)
Anita Garvin (Madame Ritz)
Harry Earles (Roger, kleinwüchsiger Ehemann von Madame Ritz)
Connie Evans, Barbara Pierce, Viola Richard, May Wallance (Damen der Gesellschaft)
Tiny Sandford (Mann im Morgenrock)
Charley Young (Kranführer)
Will Stanton (Baron Behr)
Lupe Velez (Baronin Behr)



Inhalt:

Taxifahrer Chester Chaste fährt Madame Ritz und ihr vermeintliches Kleinkind zum Hafen. Die beiden haben es eilig, auf das Kreuzfahrtschiff "Miramar" zu kommen. Während Chester in seinem Taxi auf das ihm versprochene Geld seiner Fahrgäste wartet, wird er versehentlich von einem Kranführer mitsamt seinem Taxi auf´s Schiff gehievt. Chester bemerkt dies aber erst, als das Schiff bereits abgelegt hat, und er vom Zahlmeister als blinder Passagier beschuldigt wird.

Doch Chesters energische Beschwerden bis hinauf zum Kapitän nützen nichts. Er muss wohl oder übel als Hilfssteward arbeiten, um die Schiffspassage zu bezahlen. Unglücklicherweise entpuppt sich die an Bord befindliche Madame Ritz als dreiste Diebin. Mit Hilfe ihres kleinwüchsigen Mannes, den sie im Kinderwagen als Kleinkind tarnt, will sie andere Passagiere um Hab und Gut bringen. So kommt es zu einem Schmuckdiebstahl, und bei einer Bridgepartie gibt der Kleine seiner Komplizin erfolgreich Zeichen, bis Stan mit einem spiegelnden Tablett hilfreich eingreift...



Hintergrund:

Stan und Olli sind noch nicht als Komikerduo besetzt, und spielen zwei verschiedene Rollen. Erstmals spielt Hardy bei einem gemeinsamen Filmauftritt mit Laurel hier eine sympathische Komikerrolle, der die weiblichen Passagiere mit einem zuckersüßen Lächeln empfängt, während er bei deren Ehemännern aufgrund schwindender Chancen eine säuerliche Miene zieht. Am Arm einer charmanten Baronin schreitet er eine Treppe hinab, rutscht aus und fällt in den Pool. Außerdem bekommt er mehrmals eine Tür ins Gesicht geschlagen, und zieht sogar bei einem Faustkampf gegen den kleinen Roger den Kürzeren.

Auch Laurel schlüpft bereits in seine Rolle als ein von den Ereignissen hin- und hergeworfenes Wesen, das wie ein Kind bitterlich weinen kann. Er beweist aber auch Mut, nimmt den Kampf gegen das Gangsterduo auf, indem er den Kleinen gehörig übers Knie legt, und ihn danach in die Badewanne steckt.
Der "Lümmel im Kinderwagen" wird von dem kleinwüchsigen Deutschen Kurt Schneider (1902-1985) gespielt. In Deutschland trat er zusammen mit seinen ebenfalls kleinwüchsigen Schwestern Frieda, Hilda und Elly auf Jahrmärkten auf, bevor sie Anfang der 1920er Jahre nach Amerika gingen. Dort nahm er den Künstlernamen Harry Earles an, der in mehreren Stummfilmen Liliputaner und Kleinkinder darstellt. Seine Verkleidung wirkt dabei nahezu perfekt. Der Tonfilm beendete jedoch seine Filmkarriere, da er wohl einen zu starken deutschen Akzent hatte, und kein wirkliches schauspielerisches Talent. Als "Doll´s Family" traten sie danach vor allem im Zirkus auf.

 Sprung  
Meine erste HTML-Seite http://files.homepagemodules.de/b83062/f12t203p1225n1.jpg
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor