Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

DAS DEUTSCHE LAUREL & HARDY FORUM

Laurel & Hardy http://files.homepagemodules.de/b83062/f12t203p1224n1.jpg
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 977 mal aufgerufen
 Langfilme bis 1940
Oliver Hardy Offline




Beiträge: 927

12.10.2008 21:48
Sons of the Desert/Die Wüstensöhne antworten

Diese DVD beinhaltet den Film „Die Wüstensöhne“ (sons of the desert) USA 1933

Bildqualität:
gut bis sehr gut

Alternativtitel:
Die Wüstensöhne
Abenteuer in Honolulu
Hilfe, wir sind ertrunken
Laurel & Hardy - Die Wüstensöhne

mit:
Stan Laurel als Stanley Laurel
Oliver Hardy als Oliver Hardy
Charley Chase als Charley Chase
Mae Busch als Mrs. Lottie Chase Hardy
Dorothy Christy als Mrs. Betty Laurel

Regie:
William A. Seiter

Syncro:
Stanley :Walter Bluhm
Ollie:??

Länge:ca.62 min.

Extras:
Filminfos,Starinfos,Fotogalerie,Kurzfilm:We faw Down

zur Zeit leider out of Print

Links:
http://www.alewand.de/inter/dvd02.htm#sonsofthedesert
http://german.imdb.com/title/tt0024601/

mfg Oliver

Oberst Bockschuß! Offline




Beiträge: 223

13.10.2008 17:19
#2 RE: Sons of the Desert/Die Wüstensöhne/Abenteuer in Honolulu/Hilfe, wir sind ertrunken antworten

Ollie´s Synchronschauspieler in dieser Fassung ist natürlich Arno Paulsen gewesen, desweiteren ist Gerd Martienzen als Charley Chase zu hören.

Die Bildqualität ist durch eine amateurhaft benutzte digitale Rauschunterdrückung verschlimmbessert worden, wie bei einigen anderen frühen DVDs der Kinowelt L&H-Reihe auch.

Angefügte Bilder:
sons_auge_de.jpg   sons_nase_de.jpg  
Oberst Bockschuß! Offline




Beiträge: 223

14.11.2009 16:31
#3 RE: Sons of the Desert/Die Wüstensöhne/Abenteuer in Honolulu/Hilfe, wir sind ertrunken antworten

HRP-F-129

Angefügte Bilder:
318676684_o.jpg   318676733_o.jpg  
Oberst Bockschuß! Offline




Beiträge: 223

18.02.2010 17:36
#4 RE: Sons of the Desert/Die Wüstensöhne/Abenteuer in Honolulu/Hilfe, wir sind ertrunken antworten

Director William Seiter gives Laurel and Hardy final instructions before sending them on their "long ride" before the camera in a scene from their current Hal Roach-MGM Production, "Sons of the Desert".

Angefügte Bilder:
347859004_o.jpg   347858883_o.jpg  
Oliver Hardy Offline




Beiträge: 927

16.04.2010 09:13
#5 RE: Sons of the Desert/Die Wüstensöhne/Abenteuer in Honolulu/Hilfe, wir sind ertrunken antworten

mfg Oliver

Angefügte Bilder:
7c87_1.jpg   behindsons.jpg   bestsodtitle.jpg   Die Wüstensöhne.JPG   Die Wüstensöhne1.jpg   laurelh.jpg   sodchaselc.jpg   sodjammies.jpg   sodoor.jpg   sodrinkstill.jpg   sodshke.jpg   10-1.jpg   sodstill.jpg   sonsofdesertnr9.jpg   SonsoftheDesert0.jpg   SonsoftheDesert01.jpg   SOTD8.jpg   Untitled2b.jpg   Wüstensöhne.jpg   11-1.jpg   640.jpg   110247497_o.jpg   aa_1_b.jpg  
Oberst Bockschuß! Offline




Beiträge: 223

09.01.2012 22:35
#6 RE: Sons of the Desert/Die Wüstensöhne/Abenteuer in Honolulu/Hilfe, wir sind ertrunken antworten

Die Fassung die zuletzt bei arte lief hat eine 4 Sekunden Szene die nicht auf der DVD enthalten ist.
Bei 43 Minuten 18 Sekunden flüchten Stan & Olly im Hausflur länger vor den Ehefrauen. Außerdem läuft im Vorspann die Musik der deutschen Fassung.

Letzter Sendetermin bei arte : 11. Jan. 14:55 - 16:00

Charlie Hall Offline




Beiträge: 129

10.01.2012 07:26
#7 RE: Sons of the Desert/Die Wüstensöhne/Abenteuer in Honolulu/Hilfe, wir sind ertrunken antworten

Der genannte Schnitt scheint nur auf der Kinowelt-DVD zu sein. Die ZDF-Fassung (VHS Taurus-Video) ist an dieser Stelle nicht gekürzt, hingegen zeigt die ZDF-Fassung, dass auch die Szene, als die Ehefrauen unserer Helden den Kinosaal betreten und ihre Plätze aufsuchen, auf der Kinowelt-DVD leicht gekürzt ist.

Rhubarb Vaselino Offline




Beiträge: 834

27.01.2015 17:12
#8 RE: Sons of the Desert/Die Wüstensöhne antworten

Aus Anlass von Stan Laurels 50. Todestag am 23. Februar präsentiert Christian Blees Laurel & Hardy erstmals in brillanter HD-Bildqualität auf der großen Leinwand: In ihrem wohl bekanntesten Film DIE WÜSTENSÖHNE versuchen Stan und Ollie, ohne das Wissen ihrer Ehefrauen am Jahrestreffen ihres Männerbundes teilzunehmen - was zu turbulenten Verwicklungen führt.
Als Vorprogramm gibt es den 1932 mit einem "Oscar" ausgezeichneten, berühmten Kurzfilm DER ZERMÜRBENDE KLAVIERTRANSPORT zu sehen.
Montag, 23.02.2015; 20.00 Uhr URANIA Berlin, An der Urania 17, 10787 Berlin

Rhubarb Vaselino Offline




Beiträge: 834

24.02.2015 00:18
#9 RE: Sons of the Desert/Die Wüstensöhne antworten

Ich war gestern mit meiner Frau in der Urania in Berlin, wir haben uns zu Stans 50. Todestag 'The music box' (Originalversion) und 'Sons of the desert' (dt. Synchronfassung) ON BIG SCREEN angesehen. Es waren (geschätzte) 150 Zuschauer anwesend. Meine Frau hat mein Hobby eigentlich immer ein bißchen belächelt, aber gestern habe ich sie wie noch niemals zuvor in den letzten 25 Jahren lachen gesehen. Wenn Ihr mal die Gelegenheit habt, Euch eine von Christian Blees organisierte Veranstaltung anzusehen >>> HINGEHEN !!!

Rhubarb Vaselino Offline




Beiträge: 834

27.02.2015 19:54
#10 RE: Sons of the Desert/Die Wüstensöhne antworten

hier ein Foto der Ankündigung des L&H-Filmes 'Die Wüstensöhne'

Oliver Hardy Offline




Beiträge: 927

02.06.2018 11:03
#11 RE: Sons of the Desert/Die Wüstensöhne antworten

Sons Of The Desert – Die Wüstensöhne

Schwarzweiß / Komödie / 68 min.

Erstveröffentlichung: 29. Dezember 1933

Regie: William A. Seiter

Drehbuch: Frank Craven, Bert Jordan, Byron Morgan

Kinotitel:
Die Wüstensöhne
Hilfe, wir sind ertrunken!

Dick und Doof: Infame Lügner (Folge 33-34)

Lachen Sie mit Stan und Olli: Die Wüstensöhne (Folge 1)

Darsteller:

Stan Laurel
Oliver Hardy
Dorothy Christy (Mrs. Betty Laurel)
Mae Busch (Mrs. Lotty Chase Hardy)
Charley Chase (zu Späßen aufgelegter Wüstensohn)
Lucien Littlefield (Dr. Horace Meddick, Olli´s Arzt)
Harry Bernard (Polizist)
John Elliott (Präsident der Wüstensöhne)
Ty Parvis (Sänger "Honolulu Baby")
Charitta (Tänzerin "Honolulu Baby")



Inhalt:

In diesem Streifen geht es nicht etwa um Streiche in der Sahara, sondern um eine Art Bruderschaft, einen „Club der Wüstensöhne“, dem nur Männer angehören. Es mag vage Anklänge an das Freimaurertum geben, denn Oliver Hardy war Freimaurer.

Stan und Olli schwören feierlich, am Jahrestreffen der „Wüstensöhne“ in Chicago teilzunehmen. Mrs. Hardy und Mrs. Laurel sind aber strikt dagegen, und wollen stattdessen eine Reise in die Berge machen. Olli täuscht einen Nervenzusammenbruch vor, und lässt sich von einem geschmierten Arzt eine Reise nach Honolulu verordnen. Da Olli aber an der Seekrankheit leidet, soll Stan ihn begleiten.



Natürlich begeben sich die Jungs nicht nach Honolulu, sondern zum Jahrestreffen nach Chicago. Sie amüsieren sich königlich und winken fröhlich in die Kameras der Wochenschau. Sie ahnen natürlich nicht, dass sie ihre Frauen im Kino „glänzen“ sehen, und dass das Schiff, mit dem sie angeblich unterwegs sind, gesunken ist…

Hintergrund:

Der Film ist jedenfalls ein echter Laurel & Hardy-Streifen, ohne die geringste Langatmigkeit. Einige Kritiker bezeichnen Sons Of The Desert als den besten Spielfilm der beiden: durch und durch komisch, mit unzähligen Details, akribisch gespielt und produziert, gedreht mit Sinn für richtiges Timing, das die Charaktere Laurel und Hardy erfordern. Die Grundidee zu dem Film entstammt übrigens dem Kurzfilm We Faw Down aus dem Jahre 1928.



Der Originaltitel des Films Sons Of The Desert (der in den USA auch unter dem Namen Fraternally Yours lief), wurde später vom „Laurel & Hardy-Fanclub“ übernommen, der von John McCabe, dem Biographen von Laurel und Hardy ins Leben gerufen wurde. Nachdem McCabe 1961 sein Buch „Mr. Laurel und Mr. Hardy“ veröffentlicht hatte, wurden er und der damals noch lebende Stan Laurel mit Fanpost überschwemmt. Um dem großen Interesse gerecht zu werden, sollte ein Fanclub gegründet werden. Laurel schlug den Namen „Boobs in the Woods“ vor. Da aber das Wort „Boobs“ zwischenzeitlich eine weitere Bedeutung hatte, und statt „Hohlköpfe“ nun eher „Titten“ bedeutete, entschied man sich für die „Wüstensöhne“.



Die Gründungsversammlung fand am 14. Mai 1965, kurz vor Stans Tod in New York statt. McCabe wurde zum „Grand Sheik“ (Großer Scheich) und später zum „Exhausted Ruler“ (Erschöpfter Herrscher) gewählt. Es gehörte zum Prinzip des Clubs, sich über Organisationen aller Art lustig zu machen und grandiose Titel für Leute zu erfinden, die überhaupt nichts zu sagen haben. Schon bald formierten sich Ableger in den USA und auch in Europa, die „Tents“ (Zelte) genannt wurden. Die meisten Tents wählten sich als Name den Titel eines Laurel & Hardy-Filmes aus. So nannte sich ein Tent im Knast "Pardon Us" (begnadigt uns).

Im Laufe der Jahre ist der Fanclub der „Wüstensöhne“ zu einer wichtigen Institution geworden. Sie haben unermüdlich Interviews mit ehemaligen Mitarbeitern von Laurel und Hardy geführt und nach verschollenem Filmmaterial gesucht. Außerdem dienen sie als Informationszentren und pflegen engagiert das Andenken an die beiden unsterblichen Komiker.

 Sprung  
Meine erste HTML-Seite http://files.homepagemodules.de/b83062/f12t203p1225n1.jpg
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor