Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

DAS DEUTSCHE LAUREL & HARDY FORUM

Laurel & Hardy http://files.homepagemodules.de/b83062/f12t203p1224n1.jpg
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 40 mal aufgerufen
 Laurel & Hardy allgemein
Oliver Hardy Offline




Beiträge: 929

07.06.2018 11:03
Das Privatleben von Laurel und Hardy antworten

Das Privatleben von Laurel und Hardy



Seit den ersten Tages des Kintopps bis heute scheinen sich in jenem sonderbaren Dunstkreis des Filmgeschäfts zwei Probleme hartnäckig zu halten: Alkoholismus und Ehebruch. Wie bei so vielen schien es bei Stan auch so zu sein, dass er dem Zeug ganz einfach nicht widerstehen konnte. War erst einmal das erste Glas geleert, setzte ein Kontrollverlust ein, der es nicht mehr erlaubt, Maß zu halten. Möglicherweise wurde Stans Arbeit dadurch immer wieder beeinträchtigt, aber seiner Karriere und seiner Gesundheit tat dies keinen Abbruch. Später trank Stan auf Anraten seiner Ärzte nur noch sehr wenig oder überhaupt nicht.

Oliver Hardy verweilte hingegen sehr häufig stundenlang an der Bar des Golfclubs, hatte aber mit dem Trinken kein Problem. Aber seine erste Ehe, die er 1913 im Alter von 21 Jahren mit der Künstlerin Madelyn Saloshin einging, wurde schnell zum Fiasko. Nach der Scheidung heiratete er 1921 eine hübsche Brünette namens Myrtle Lee. Sie kam aus dem Filmgeschäft, und ihre Ehe schien viele Jahre lang unter einem guten Stern zu stehen. 1927 verliebte sich Babe allerdings in Viola Morse, eine attraktive Witwe, die – wie er – aus den Südstaaten stammte. Allerdings brachte er es nicht übers Herz, sich von Myrtle zu trennen. In solchen Situationen hätte Stan zur Flasche gegriffen. In diesem Fall tat es Myrtle.

Nachdem Babe Myrtle endgültig im Guten verlassen hatte, erwartete man die Eheschließung mit Viola Morse, aber er entschied sich Jahre später für Lucille Jones, ein Scriptgirl, dass er während der Dreharbeiten zu The Flying Deuces kennen gelernt hatte. Sie war attraktiv, intelligent und humorvoll. Babe war mittlerweile nicht mehr der Jüngste und mit 127 Kilo Lebendgewicht richtig dick geworden. Aber sie nahm seinen Heiratsantrag 1940 an, und beide waren einander bis zu Babes Tod 17 Jahre später in Treue ergeben.



Auch Stan fand am Ende die Richtige. Er hatte insgesamt vier Ehefrauen, heiratete aber eine von ihnen ein zweites Mal. Er lebte in jungen Jahren 8 Jahre ohne Trauschein mit Mae Charlotte Dahlberg zusammen. Als sie 1926 nach Australien zurückging, ehelichte er am 23. August 1926 Lois Nielsen. Als Lois 1927 ihr erstes Kind erwartete, begann Stan ein Verhältnis mit Alyce Ardell, einer unbedeutenden Schauspielerin beim Film. Sie blieb fast zwölf Jahre lang seine Geliebte.

Obwohl Stan im Grunde freundlich und warmherzig war, benahm er sich – was Frauen anbelangt - verantwortungslos und hatte zahlreiche Affären. Nach der üblen Scheidung mit Lois 1935 ging Stan eine Ehe mit Ruth Rogers ein. Die blonde Schönheit war mit ihren 27 Jahren bereits Witwe. Stan lernte sie kennen, als er mit seiner Yacht 1933 vor Santa Catalina segelte. Sie schienen sich wirklich zu lieben, passten aber charakterlich überhaupt nicht zusammen, sodass es von Anfang an Reibereien gab. 1937 ließen sie sich scheiden, verloren sich aber nie ganz aus den Augen, und heirateten 1941 ein zweites Mal.

Dazwischen lag Stans kurze und stürmische Ehe mit Illiana Shuvalova, einer russischen „Gräfin“. Abgesehen davon, dass sie in Nachtclubs urplötzlich laut zu singen anfing, trug sie die Auseinandersetzungen am heimischen Herd mit Kasserollen und anderen Waffen aus. Stan, der seinerzeit von drei Ex-Frauen verklagt wurde, ließ eine hohe Backsteinmauer um sein Haus errichten, das von da ab als „Fort Laurel“ bezeichnet wurde. Unglücklicherweise kehrte auch seine erste Partnerin, Mae Charlotte Dahlberg nach Amerika zurück, und stellte hohe Ansprüche an Stan´s EInkommen.

Nach seiner zweiten Scheidung von Ruth Rogers 1946, heiratete Stan Ida Kitaewa Raphael, eine rotblonde, extrovertierte Sängerin russischer Herkunft. Nach der Hochzeit kündigte sie vor der Presse an: „Keine weiteren Scheidungen bei Stan Laurel“, womit sie auf Ironie stieß, aber am Ende Recht behalten sollte. Sie und Stan lebten zwanzig Jahre bis zu seinem Tod zusammen und leben in bescheidenen (aber nicht in ärmlichen) Verhältnissen. Für Stan war es vielleicht die glücklichste Zeit seines Lebens.

 Sprung  
Meine erste HTML-Seite http://files.homepagemodules.de/b83062/f12t203p1225n1.jpg
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor