Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

DAS DEUTSCHE LAUREL & HARDY FORUM

Laurel & Hardy http://files.homepagemodules.de/b83062/f12t203p1224n1.jpg
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 126 mal aufgerufen
 Stan Laurel solo
Hoss Offline




Beiträge: 350

08.06.2018 13:49
The Soilers antworten

The Soilers
Stummfilmkomödie ca. 24 Minuten
Erstaufführung: 25. November 1923
Produzent: Hal Roach
Regie: Ralf Cedar

Darsteller:
Stan Laurel (Bob Canister)
James Finlayson (SmackNamara)
Ena Gregory (Helen Chesty)
Mae Charlotte Dahlberg (Frau im Saloon)
George Rowe (Kellner im Saloon)
Glenn Tryon (schwuler Cowboy)
Eddi Baker, Jack Garvin, John B. O´Brien, Billy Engle (Goldsucher)
Sammy Brocks, Jack Ackroyd, Marvin Loback, Joe Bardeaux, Martin Wolfkeil (Statistenrollen)

Inhalt:
In der kleinen Goldgräberstadt Numb in Alaska arbeitet der krumme Goldhändler SmackNamara (Finlayson) mit einem korrupten Sheriff und einem schiefen Richter zusammen, um sich alle wertvollen Minen im Yukon unter den Nagel zu reißen. Das schräge Trio bekommt Wind von dem Fund, den Draufgänger Bob Canister (Laurel) mit seinen Leuten aus den Gewässern der Doppelkreuz-Mine mit ihrer Goldpfanne herauswaschen. Ein kleines Vermögen, das aus echten Goldmünzen und Banknoten besteht, das einem anderen Goldgräber unter unglücklichen Umständen ins Wasser gefallen ist.

Das Gaunertrio reitet zur Mine, wo Smack Bob das getürkte Dokument einer Beschlagnahme unter die Nase reibt. Bob und seine Leute möchten die Angelegenheit zunächst mit ihren Revolvern klären, doch unter den Augen seiner Freundin, der schönen Helen, möchte Bob kein Blutbad anrichten, und ergibt sich zunächst.

Natürlich lässt Bob diese Schmach nicht auf sich sitzen, und will das Büro der Doppelkreuzmine in die Luft zu sprengen, wo die Ganoven gerade Karten spielen. Bob stürmt die Hütte und hält die Gauner mit seinem Revolver in Schach. "In drei Minuten werde ich euch eine Meile hoch in die Luft blasen! Möge der beste Mann zuerst herunterkommen". Leider gerät Bob in Verwirrung darüber, welcher der unzähligen Zeitmesser, die er mit sich trägt, derjenige ist, an den seine Bombe angeschlossen ist. Bob ahnt auch nicht, dass seine Freundin Helen bereits eine Ladung Dynamit unter der Hütte platziert und mit einem Zeitzünder scharf gemacht hat. Gerade noch, bevor die Hütte in die Luft fliegt, können sich alle mit einem Sprung aus den Fenstern retten. Nach der Explosion bleibt nur die Eingangstüre stehen.

SmackNamara zieht sich mit dem Sheriff und dem Richter in den örtlichen Salon zurück. Während der schielende Kellner (Rowe) gebeten wird, einen unappetitlichen Gentleman aus dem Salon zu entfernen. Mit manipulierten Würfeln (alle Seiten zeigen einen einzelnen Punkt) nimmt der Bube einer Dame (Mae Dahlberg) ihr ganzes Geld ab. Begierig darauf, seine Geliebte Helen zu beeindrucken, begibt sich Bob nun ebenfalls in den Saloon um mit SmackNamara abzurechnen. In einem Hotelzimmer über dem Saloon kommt es nun zu einem Zweikampf, der mit aller Härte und mit vollem Körpereinsatz ausgetragen wird.

Regelmäßig werden die Kontrahenten von einem Cowboy (Tryon) gestört, der mit allen Gesten einer tänzelnden Lady den Kampf etwas ausbremst, und ihnen sogar die Knarre entwendet, um die gerade gestritten wird. Irgendwann fallen beide Kontrahenten aus dem Fenster, von wo aus die Auseinandersetzung im Saloon fortgesetzt wird. Entgegen aller Gepflogenheiten, werden die beiden Raufbolde von den Anwesenden Cowboys völlig ignoriert.

Bob kann den Kampf letztlich für sich entscheiden. Zerlumpt und völlig fertig erholt er sich von den Strapazen vor der Tür des Saloons. Der schwule Cowboy, der im ersten Stock am Fenster steht, ruft ihm zu: "Mein Held!" Und als Bob ihn ablehnt, wirft dieser ihm einen Blumentopf zu, der Bob unglücklicherweise ins Reich der Träume schickt. Gerade arbeitet die Straßenreinigung daran, alle herumliegenden Leichen, die im Laufe des Tages angefallen sind, aufzuräumen, und der benommene Bob wird ebenfalls mit eingesammelt.

Hintergrund:
Dies ist eine Parodie auf den Western-Film „The Spoilers“, der im gleichen Jahr mit Milton Sills veröffentlicht wurde. Auch die Filmnamen des Helden Roy Glennister und Bösewicht MacNamara sind mit der Umwandlung in Canister und SmackNamara veralbert worden.

Die Hütte, in der Stan das Dynamit zünden will, ist sehr instabil und vieles wackelt. Eine Szene später, als die Jungs alle durch die Fenster zu entkommen versuchen, kann man wieder sehen, wie instabil die ganze Konstruktion zusammengeschustert wurde.

Die Rolle der Dame im Saloon wird von Mae Charlotte Dahlberg gespielt, der damaligen Lebensgefährtin von Stan Laurel. Im Abspann wird sie als Mae Laurel vorgestellt, obwohl die beiden ohne Trauschein zusammen leben. Weil sie unbedingt in jedem Film von Stan mitspielen wollte, aber keine gute Schauspielerin war, stand sie der Karriere von Stan immer wieder im Weg. Oft kam wegen ihr kein Vertrag zustande, oder wurde gekündigt. Erst Joe Rock konnte sie 1925 mit einer ansehlichen Geldsumme zur Rückkehr in ihre Heimat Australien bewegen.

Ein Ausschnitt aus The Soilers fand in Folge 31 (Blinde Wut) der Dick- und Doof-Serie Verwendung, und wurde von Hanns-Dieter-Hüsch in einer Voice-Over-Version präsentiert.

Ein sehenswerter Film mit einem guten Gespür für eine Mischung aus Slapstick und Situationskomik. Leider sind derzeit nur Ausschnitte im Netz zu finden. Der längste hat eine Laufzeit von ca. 10 Minuten.

Rhubarb Vaselino Offline




Beiträge: 826

08.06.2018 17:31
#2 RE: The Soilers antworten

Hoss Offline




Beiträge: 350

08.06.2018 18:21
#3 RE: The Soilers antworten

Das ist ja toll, dass du den ganzen Film hast, noch dazu in guter Qualität
(Hätte ich das gewusst, wäre meine Beschreibung exakter ausgefallen. So habe ich mir das aus einzelnen Ausschnitten und ein paar Filmbeschreibungen von amerikanischen Seiten mühsam zusammen gefriemelt. Aber im großen und ganzen stimmts ja so).

Hoss Offline




Beiträge: 350

18.07.2018 20:40
#4 RE: The Soilers antworten

Blinde Wut

Ein Teil des oben beschriebenen Solofilms "The Soilers" wurde in Folge 31 der Dick-und-Doof-Serie von Hanns-Dieter Hüsch synchronisiert. Der Film wurde in Kombination mit dem Laurel-und-Hardy-Kurzfilm "Wrong Again" von 1929 am 25.06.1971 im ZDF ausgestrahlt. Hier die deutsche Voice-over-Version von "The Soilers":

«« Short Orders
 Sprung  
Meine erste HTML-Seite http://files.homepagemodules.de/b83062/f12t203p1225n1.jpg
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor